Liebe_Schubert_Freunde

Vor rund 200 Jahren war Franz Schubert mehrere Sommer Gast im Schloss Atzenbrugg, wo er komponierte, sich im Kreise seiner Freunde erholte und wohl auch gut unterhalten hat. Tatkräftige Atzenbrugger wie Frau Rosl Schwab und Herr Ing. Schneider gründeten in den 70er Jahren das „Komitee zur Rettung der Schubertgedenkstätte Schloß Atzenbrugg“ und bewahrten damit das nach dem Krieg sehr desolate Schloss vor dem Verfall. Sie erhielten dabei die Unterstützung der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien sowie zahlreicher Spender aus dem Kreise der Nachfahren von Schuberts Geschwistern und Freunden.

Das Zusammenwirken von Komitee, das viele Benefizkonzerte mit berühmten Künstlern veranstaltete, und der Gemeinde als Eigentümer ermöglichte nicht nur die Rettung eines schönen Gebäudes sondern auch die Einrichtung eines Museums, das Vieles aus der Zeit Schuberts zeigen kann. Zu den Schaustücken haben vor Allem die Nachfahren beigetragen, aber es finden sich auch Kopien von Exponaten, die in Bibliotheken oder anderen Museen aufbewahrt werden.

Das Schloss wird heute für Konzerte und vom Komitee als Museum und von der Gemeinde als Veranstaltungsort genutzt.

Das Komitee, ein Verein, dessen Mitglieder Atzenbrugger, Nachfahren und Schubert-Liebhaber sind, veranstaltet jährlich mehrere Schubertiaden sowie in regelmäßigen Abständen „Nachfahrentreffen“. Diese Veranstaltungen sind immer sehr gut besucht. Dabei wird die wunderbare Musik, die Schubert uns hinterlassen hat, in Räumen, wo er selbst musiziert hat, von großartigen Künstlern interpretiert.

Im April 2013 habe ich die ehrenvolle Aufgabe der Leitung des Vereins von Herrn Botschafter Dr. Christoph Cornaro, selbst Pianist und Nachfahre übernommen, der die letzten fünfzehn Jahre die Planung der Schubertiaden innehatte. Letztere Aufgabe hat nun dankenswerterweise ehrenamtlich die Sängerin Helena Dearing als musikalische Leiterin inne.

Die nun erstmals on-line gehende homepage www.schubertiaden-atzenbrugg.at des Komitees hat uns Mag. Johannes Bulgarini – ebenfalls ein Nachfahre – zur Verfügung gestellt. Mit dem Auftritt im Internet kann das Komitee besser und schneller mit den Besuchern der Schubertiaden, mit seinen Mitgliedern und den Nachfahren in Kontakt treten.

Viel Freude mit Schubert im Schloss Atzenbrugg wünscht

Felix Mayrhofer-Grüenbühl
Präsident