Alexander Swete

Atzenbrugg 2016 Alexander Swete Foto Nancy Horowitz

Alexander Swete gehört zu den führenden und international gefragtesten Gitarristen Österreichs. Sein ausdrucksstarkes Spiel, sein Klangsinn und seine virtuose Leichtigkeit begeistern sowohl Kritik als auch Publikum.
Schon während seiner Studien am Landeskonservatorium in Bregenz bei Georg Gaupp-Berghausen und an der Musikhochschule Wien bei Konrad Ragossnig konnte er große Erfolge bei renommierten internationalen Gitarrenwettbewerben (Havanna/Kuba und ARD-München) für sich verbuchen. Den internationalen Durchbruch startete er 1991 mit dem 1.Preis beim Gitarrenwettbewerb von Radio France in Paris, dem weltweit bedeutensten Wettbewerb für Gitarre.
Seither führen ihn Konzertreisen durch die ganze Welt. Er spielte auf beinahe allen wichtigen Bühnen wie der Carnegie Hall New York, Royal Festival und Wigmore Hall London, Radio France Paris, Philharmonie Kiev, Philharmonie Köln, Herkulessaal München, Musikverein Wien und vielen anderen. Regelmäßig ist er Gast bei internationalen Gitarrenfestivals und großen Musikfestivals wie Allegro vivo, Salzburger und Bregenzer Festspiele, Schubertiade Schwarzenberg, Schleswig Holstein Musikfestival u.a.
Sein äußerst umfangreiches Repertoire umfasst die Gitarre-Sololiteratur und alle bedeutenden Konzerte für Gitarre und Orchester sowie ein breites Spektrum an Kammermusik in unterschiedlichsten Besetzungen und zahlreiche Liedprogramme.
Aufgrund seines Interesses an “Neuer Musik” werden ihm auch immer wieder Kompositionen gewidmet und von ihm zur Uraufführung gebracht.
Als Solist konzertierte er mit namhaften Sinfonie – und Kammerorchestern, als Kammermusiker stand er u.a. mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und Symphoniker, dem Manhattan String Quartet, dem Hugo Wolf Quartett, Tabea Zimmermann, Peter Schreier und Wolfgang Holzmair auf der Bühne.
Neben eigenen Projekten wie dem Trio Swete-Bertel-Sepec, Guitar4mation, HappyNewEar, Il Duende (mit Sofia Taliani und Günter Voglmayr) spielte er auch mit dem Klangforum Wien und dem Ensemble New Art, dessen Einspielung von G.Crumb´s “Quest” und “Songs, Drones and Refrains of Death” den Editor´s Choice des Gramophone Magazine erhielt. Er hat eine große Zahl an CDs unterschiedlichster Stilrichtungen aufgenommen und bei unzähligen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für ORF, WDR, ARD, NDR, BBC-London, Radio France, Radio Espana, SBS Sydney, Tokyo Cablevision u.v.a. mitgewirkt.
Alexander Swete unterrichtet seit 1998 eine Gitarrenklasse an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Daneben ist er gefragtes Jurymitglied bei internationalen Wettbewerben und Dozent von Meisterkursen im In- und Ausland.

Alexander Swete
Künstler-Kontakt-Formular


captcha


Vergangene und zukünftige Auftritte
bei den Schubertiaden Atzenbrugg:

Samstag, 18. Juni 2016 – Con variazioni