Verehrtes Publikum
Willkommen! Willkommen bei den vier Schubertiaden 2017 des Komitées zur Erhaltung der originalen Schubertstätte im bezaubernden Schloss Atzenbrugg. Folgende Termine haben wir für Sie fixiert: 10. und 24. Juni sowie 23. und 30. September 2017 und freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch.

Nur etwa 30 Minuten von der Stadtgrenze Wiens entfernt bietet Schloss Atzenbrugg den idealen Rahmen für intime und hochkarätige Nachmittagskonzerte.

Die wundervolle Musik Franz Schuberts, das einmalige Ambiente des Schubertsaales, Schloss und Schlosspark sowie ein Besuch im liebevoll gestalteten Museum zum Schubert-Freundeskreis verschmelzen hier zu einem unvergesslichen Kunstgenuß.

In den Jahren nach 1820 fanden hier alljährliche sommerliche Feste der Schubertianer statt, es wurde musiziert, getanzt und gefeiert, man genoß die liebliche, ländliche Atmosphäre vor den Toren der Stadt.
In eindrucksvoller Weise ist es dem Komitée zur Erhaltung dieser einmaligen Schubertstätte – den Nachfahren der Freunde Franz Schuberts – über viele Jahre gelungen, durch Benefizkonzerte prominenter Künstler und großen persönlichen Einsatz dieses Juwel wieder zum Leben zu erwecken und einen substantiellen Beitrag zur Errettung und Renovierung des Schlosses zu leisten. Und es immer wieder mit Musik zu erfüllen.

Wir freuen uns, in dieser Saison wieder hochprofilierte Künstler für unsere Schubertiaden gewonnen zu haben. Auf ein Wiedersehen im Schubertsaal im Juni und September 2017!

Helena Dearing
Künstlerische Leiterin
schubertiaden_2017

Datum Veranstaltung

Samstag, 23. September 2017
15:00 - 17:00 Uhr

Haydn Quartett

Franz Schubert, Mieczyslaw Weinberg und Joseph Haydn
Fritz Kircher, erste Violine
Martin Kocsis, zweite Violine
Gerswind Olthoff, Bratsche
Nikolai New, Cello

Anna Magdalena Kokits, Klavier
Elisabeth Rakowitz, Kontrabass
→ mehr

Samstag, 30. September 2017
15:00 - 17:00 Uhr

Kreisler Trio Wien

Franz Schubert, Heinrich v. Herzogenberg und Robert Fuchs
Bojidara Kouzmanova-Vladar, Violine
Axel Kircher, Viola
Luis Zorita, Violoncello
→ mehr