Johannes Fleischmann

Atzenbrugg 2016 Johannes Fleischmann Foto Annamaria Kowalsky

gab sein Debut als Solist im Mai 2009 mit dem Violinkonzert von Johannes Brahms im großen Saal des Wiener Konzerthauses. Darauf folgten 2012/13 Auftritte mit der Sinfonietta Baden unter Christoph Ehrenfellner im Wiener Musikverein und der Sinfonietta Köln. Als Kammermusiker trat er bereits an der Seite namhafter Künstler wie Christian Altenburger, Rainer Küchl, Sergey Malov, Reinhard Latzko, Cédric Pescia und Veronika Trisko auf. Er nahm unter anderem bei Festivals wie dem „International Musicians Seminar Prussia Cove“, dem „Europäischen Kulturtagen Frankfurt“, „Attersee Klassik“, dem „Festival Pablo Casals de Prades“ sowie dem „Steirischen Kammermusik Festival“ teil und musizierte bereits in berühmten Konzerthäusern wie dem Wiener Musikverein, dem Wiener Konzerthaus, dem großen Saal des Tschaikowsky Konservatoriums in Moskau, dem Brucknerhaus Linz, der Carnegie Hall, der Santory Hall in Tokio sowie dem Flagey in Brüssel.
Neben seinen zahlreichen solistischen und kammermusikalischen Projekten ist Johannes Fleischmann regelmäßig Gast großer Orchester wie der Wiener Philharmoniker. In diesen Orchestern nutzte er die Gelegenheit, mit Persönlichkeiten wie Daniel Barenboim, Sir Colin Davis, Valery Gergiev, Nikolaus Harnoncourt, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Georges Prêtre, Sir Simon Rattle und Christian Thielemann zusammenarbeiten zu können. Seine Erfahrung betreffend Fernseh- und Radioaufnahmen konnte der vielseitig interessierte Musiker durch Kooperationen mit dem ORF, Ö1, Radio Stephansdom und dem National Radio Slovenija sammeln.
Zusammen mit Philippe Raskin gündete er 2010 das Duo Raskin & Fleischmann, welches seit ihrem Debut im November 2010 in Wien auch in Europa, Afrika, dem Nahen Osten sowie in Süd- und Nordamerika konzertierten. „Fleischmanns Palette reichte von zart schmelzenden Tönen bis zu kraftvoller Virtuosität…“ Herbert Tomaschek, Kleine Zeitung. Neben ihrem Debutkonzert im Wiener Musikverein führen das Duo 2014/15 mehrere Konzerttourneen durch Mexiko, Kolumbien, Japan, Libanon, Türkei, Kenia, Tunesien, Spanien und USA. Für das Jahr 2014/15 ernannte das österreichische Außenministerium Raskin & Fleischmann zu NASOM („New Austrian Sound of Music“) – Botschaftern. Aufgrund ihrer „herausragenden Darbietungen als kammermusikalisches Ensemble“ erhielt das Duo den „Piano Chamber Music Award“ des ISA-Festivals 2014.
Der in Wien geborene Violinist erhielt seinen ersten Instrumentalunterricht bereits im Alter von fünf Jahren. Er maturierte am Musikgymnasium in Wien und gründete 2003 das „o(h)!-ton Ensemble, Wien“. Im selben Jahr begann er sein Studium an der Musikuniversität Wien bei Klaus Maetzl und Christian Altenburger, welches er 2011 mit Auszeichnung abschloss. Seit 2011 vertieft Johannes Fleischmann seine Kammermusik-Kenntnisse bei Johannes Meissl und Hatto Beyerle. Überdies besuchte er unter anderem Meisterkurse bei Miguel da Silva, Wolfgang David, Evgenia Epshtein, Erich Höbarth, Rainer Honeck, Patrick Jüdt, András Keller, Peter Nagy, Ruggiero Ricci und András Schiff.
Johannes Fleischmann spielt auf einer Geige von Johann Georg Stauffer aus dem Jahre 1826.

Johannes Fleischmann
Künstler-Kontakt-Formular


captcha


Vergangene und zukünftige Auftritte
bei den Schubertiaden Atzenbrugg:

Samstag, 17. September 2016 – Ein kongeniales Duo